Kaeltehilfe-Berlin-Rudolf-Wichert.jpg

Sie befinden sich hier:

  1. Kinder-, Jugend- und Familienhilfe
  2. Antworten auf die Herausforderungen der Zukunft

Armut und Ausgrenzung verhindern

Anhaltende Armut und soziale Ausgrenzung lassen viele Betroffene resignieren. Die Kluft zwischen den Gewinnern derzeitiger gesellschaftlicher Verhältnisse und Menschen in prekären Lebenslagen vertieft sich. Diese Entwicklung bedroht den gesellschaftlichen Zusammenhalt.

Das DRK setzt sich ein…

  • für wirtschaftlich angemessene Lebensbedingungen für Kinder, Jugendliche und Familien.
  • für eine gute soziale und kulturelle Infrastruktur.
  • für Dienste und Angebote, die ausreichend finanziert sind, damit sie von allen Bürgern in Anspruch genommen werden können.
  • für die gesellschaftliche Anerkennung freiwilligen Engagements, zum Beispiel in Zeugnissen oder durch Ermäßigungen bei der Nutzung öffentlicher Angebote

Das DRK…

  • richtet seine Angebote an den Bedarfen von Menschen in benachteiligenden Lebenslagen aus.
    bietet aufsuchende Formen der sozialen Arbeit an oder arbeitet mithilfe der neuen Medien. Damit erleichtert sie den Zugang.
  • arbeitet darauf hin, dass Menschen aller Altersgruppen, Menschen mit und ohne Familie, gebildete und weniger gebildete Menschen, Menschen unterschiedlicher sozialer, ethnischer oder kultureller Herkunft, Menschen mit und ohne Behinderung sich begegnen und zusammenarbeiten.
zum Anfang