Malen-iStock.jpg

Artikel 5 der Kinderrechtskonvention

Artikel

Respektierung des Elternrechts

Die Vertragsstaaten achten die Aufgaben, Rechte und Pflichten der Eltern oder gegebenenfalls, soweit nach Ortsbrauch vorgesehen, der Mitglieder der weiteren Familie oder der Gemeinschaft, des Vormunds oder anderer für das Kind gesetzlich verantwortlicher Personen, das Kind bei der Ausübung der in diesem Übereinkommen anerkannten Rechte in einer seiner Entwicklung entsprechenden Weise angemessen zu leiten und zu führen.

Kommentar

Bild: Ümit Yüzen

Ein Beitrag von Ümit Yüzen

Frau Yüzen arbeitet als Referentin für Familienbildung und Familienpolitik im DRK-Generalsekretariat

Das Elternrecht zeigt sich vor allem darin, dass zuallererst die Eltern für die Erziehung und Pflege ihrer Kinder zuständig sind. Das ist ein Recht der Eltern, aber auch ihre Pflicht.

Eltern können sich angesichts dieser Verantwortung überfordert fühlen.

Um den Eltern dabei zu helfen, ihre Kinder gut zu begleiten, sind Angebote der Familienbildung sehr hilfreich. Diese Angebote sind offen für alle Familien. Sie setzen an keine Problemlage an. Es sind sehr verschiede Angebote wie Eltern-Kind-Programme, Gesprächskreise zu bestimmten Themen oder offene Angebote wie Elterncafés in Einrichtungen wie Kitas, Familienbildungsstätten oder Mehrgenerationenhäusern.

Der Austausch mit anderen in ähnlicher Lage entlastet Eltern. Freude, Spaß und gute Informationen stärken sie und unterstützen sie darin, sich in ihre Kinder einzufühlen. Diese Angebote beugen Stress in der Familie vor, vernetzen Mütter und Väter und geben den Familien Sicherheit.

Wichtig ist, dass diese Angebote für alle Eltern offen sind und nicht viel kosten dürfen.

Familienprogramme des DRK

 

 

zum Anfang