Malen-iStock.jpg

Artikel 20 der Kinderrechtskonvention

Artikel

Von der Familie getrennt lebende Kinder; Pflegefamilie; Adoption

(1) Ein Kind, das vorübergehend oder dauernd aus seiner familiären Umgebung herausgelöst wird oder dem der Verbleib in dieser Umgebung im eigenen Interesse nicht gestattet werden kann, hat Anspruch auf den besonderen Schutz und Beistand des Staates.

(2) Die Vertragsstaaten stellen nach Maßgabe ihres innerstaatlichen Rechts andere Formen der Betreuung eines solchen Kindes sicher.

(3) Als andere Form der Betreuung kommt unter anderem die Aufnahme in eine Pflegefamilie, die Kafala nach islamischem Recht, die Adoption oder, falls erforderlich, die Unterbringung in einer geeigneten Kinderbetreuungseinrichtung in Betracht. Bei der Wahl zwischen diesen Lösungen sind die erwünschte Kontinuität in der Erziehung des Kindes sowie die ethnische, religiöse, kulturelle und sprachliche Herkunft des Kindes gebührend zu berücksichtigen.

Kommentar

»Pflegemutter zu sein ist für mich die perfekte Kombination zwischen Mutter-Sein und beruflicher Erfüllung«

Interview mit einer Pflegemutter, die ein Kind aufgenommen hat, welches zuvor gemeinsam mit der Mutter in der Einrichtung "La Casita" lebte.

Gestaltet wurde der Beitrag (Mausklick zum Vergrößern) durch Kollegen und Kolleginnen der DRK-Mutter/Vater-Kind-Einrichtung „La Casita“ in Kaiserslautern. In der Einrichtung leben psychisch beeinträchtigte junge Mütter und Väter mit ihren Kindern im Rahmen eines stationären Jugendhilfeangebots nach § 19 SGBVIII.

Bild: DRK-Landesverband Rheinland-Pfalz e.V.
zum Anfang