Malen-iStock.jpg

Sie befinden sich hier:

  1. Arbeitsfelder
  2. Weitere Themen und Querschnittsthemen

Eigenständige Jugendpolitik

Hintergründe einer Neuorientierung der Jugendpolitik

Jugend als Lebensphase hat in der Vergangenheit in der politischen und öffentlichen Wahrnehmung ein Schattendasein geführt. Jugendpolitische Themen wurden in Politik und Gesellschaft - wenn überhaupt - überwiegend defiziertorientiert diskutiert, etwa in Bezug auf Medien- und Drogenkonsum oder politischen Extremismus.

Dabei stehen Jugendliche etwa durch die demographische Entwicklung und die wachsenden Anforderungen in Schule, Ausbildung und Beruf, mehr denn je vor für ihre Zukunft entscheidenden Herausforderungen. Insofern besteht ein großer Bedarf nach einer Jugendpolitik, die Jugendlichen Perspektiven und Teilhabe ermöglicht.

Seit einigen Jahren vollzieht sich diesbezüglich ein Wandel. Immer deutlicher kristallisiert sich die Notwendigkeit heraus, Jugendpolitik ganzheitlich in den Blick zu nehmen.

Stellungnahme des Bundesjugendkuratoriums

Das Bundesjugendkuratorium stellte im Mai 2009 die „Notwendigkeit einer eigenständigen, auf die Lebensphase und das Strukturmuster Jugend bezogenen Jugendpolitik“ fest und unternahm mit seiner Stellungnahme „Zur Neupositionierung von Jugendpolitik: Notwendigkeit und Stolpersteine“ den Versuch, einen "konzeptionellen Rahmen für einen kohärenten und ressortübergreifenden Ansatz von Jugendpolitik" zu schaffen.

Positionen in der Bundespolitik

Die Regierungskoalition griff im Koalitionsvertrag zur 17. Legislaturperiode des Bundestags die Notwendigkeit einer Neuorientierung der Jugendpolitik auf und bekannte sich zu "einer eigenständige(n) Jugendpolitik, eine(r) starke(n) Jugendhilfe und eine(r) starke(n) Jugendarbeit, die junge Menschen teilhaben lässt und ihre Potentiale fördert und ausbaut."

Inzwischen haben alle Fraktionen ihre Vorstellungen für eine zukünftige Jugendpolitik in den Bundestag eingebracht.

"Eigenständige Jugendpolitik – Mehr Chancen für junge Menschen in Deutschland"
Antrag der Fraktionen von CDU/CSU und FDP, Bundestags-Drucksache 17/9397, 24.04.2012.

"Mit einer eigenständigen Jugendpolitik Freiräume schaffen, Chancen eröffnen, Rückhalt geben"
Antrag der Fraktion der SPD, Bundestags-Drucksache 17/12063, 15.01.2013.

"Die jugendfreundlichste Kommune Deutschlands"
Antrag der Fraktion Die Linke, Bundestags-Drucksache 17/7846, 22.11.2011.

"Eigenständige Jugendpolitik – Selbstbestimmt durch Freiheit, Gerechtigkeit, Demokratie und Emanzipation"
Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, Bundestags-Drucksache 17/11376, 07.11.2012.

Erste Überlegungen zum Orientierungsrahmen einer Eigenständigen Jugendpolitik hat auch die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtpflege (BAGFW) in einer Stellungnahme vom März 2011 formuliert.

 

Eckpunktepapier des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ)

Im Rahmen des 14. Kinder- und Jugendhilfetags im Juni 2011 legte das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) zur Ausgestaltung einer Eigenständigen Jugendpolitik das Papier "Eine Allianz für die Jugend. Eckpunktepapier: Entwicklung und Perspektiven einer Eigenständigen Jugendpolitik" vor. In diesem Papier sind thematische und strategische Eckpunkte für die Entwicklung einer Eigenständigen Jugendpolitik benannt, sowie ein Zeitplan für die Umsetzung skizziert.

Innovationsfonds des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ)

Zur Unterstützung der Entwicklung einer Eigenständigen Jugendpolitik legte das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) Anfang 2012 im Rahmen des Kinder- und Jugendplan des Bundes (KJP) einen Innovationsfonds auf.

Ziel des Fonds ist es, auch vor Ort in den Bereichen der politischen Bildung, der kulturellen Bildung, der Jugendverbandsarbeit und der internationalen Jugendarbeit innovative Ansätze für eine Eigenständige Jugendpolitik zu entwickeln.

Dafür werden im Zweitraum zwischen April 2012 und Ende 2013 insgesamt 44 Projekte gefördert. Eine Übersicht über die Projekte finden Sie hier.

Zentrum Eigenständige Jugendpolitik

Im Frühjahr 2012 richtete das Bundesjugendministerium im Zuge der Entwicklung einer Eigenständigen Jugendpolitik das "Zentrum Eigenständige Jugendpolitik" ein.

Das Zentrum besteht aus einer Geschäftsstelle angesiedelt bei der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe (AGJ) und einer Steuerungsgruppe.

Aufgabe des Zentrums ist es, "relevante Fragestellungen zu bündeln und einen gesellschaftlichen Dialogprozess über Jugendpolitik anzustoßen und auszugestalten"

Im Mittelpunkt des Dialogprozesses stehen die drei Anwendungsfelder „Schule und außerschulische Lern- und Bildungsorte“, „Beteiligungschancen und -anlässe im politischen und öffentlichen Raum“ und „Übergangsgestaltung von der Schule in die Arbeitswelt“.  Zu diesen Themen werden insgesamt neun Fachforen veranstaltet. Die Expertengruppen haben zudem Empfehlungen für die Anwendungsfelder veröffentlicht.

Allianz für Jugend

Ein wichtiger Meilenstein in der Entwicklung einer Eigenständigen Jugendpolitik ist die Gründung einer "Allianz für Jugend", in der alle wichtigen gesellschaftlichen Gruppen und Akteure mitwirken und Fürsprache für eine Eigenständigen Jugendpolitik halten sollen. Zu der Zielgruppe dieser Allianz gehören unter anderem Jugendliche, Schule, Kinder- und Jugendhilfe, Wirtschaft und Medien.

Die Gründung der Allianz wird für den Sommer 2014 angestrebt.

Um insbesondere die designierten Akteure außerhalb der Kinder- und Jugendhilfe für diesen Prozess gewinnen zu können, wurde im September 2012 ein "Beirat zum Aufbau einer Allianz für Jugend" gegründet.

14. Kinder- und Jugendbericht

Auch der 14. Kinder- und Jugendbericht, den die Bundesregierung am 30.01.2013 verabschiedet hat, setzt sich dem Thema der Eigenständigen Jugendpolitik auseinander.

In dem Bericht kommt die unabhängige Sachverständigenkommission unter anderem zu dem Schluss, dass eine zukünftige Jugendpolitik ganzheitlich und ressortkoordiniert gestaltet werden sollte und formuliert, welche Konsequenzen aus ihrer Sicht daraus abgeleitet werden müssen.

Weitere Informationen zum 14. Kinder- und Jugendbericht erhalten Sie hier.

Zusammenfassung als Präsentation

Eine Zusammenfassung der auf dieser Seite dargestellten Informationen zum Thema Eigenständige Jugendpolitik finden Sie hier als Präsentation im pdf-Format.

zum Anfang