Diskussionen-Tom-Maelsa.jpg

Sie befinden sich hier:

  1. Arbeitsfelder

Jugendsozialarbeit

Förderung in kritischen Lebensphasen

Soziale Benachteiligung prägt das Leben junger Menschen nachhaltig. Die damit verbundenen biografischen Belastungen müssen sie auf ihrem Weg ins Erwachsenenleben zusätzlich zu ihrer sonstigen Entwicklung bewältigen. Dies gelingt ihnen nur, wenn sie im Alltag, in der Schule und beim Übergang zu Ausbildung und Beruf unterstützt werden.  

Die DRK-Jugendsozialarbeit setzt sich dafür ein, allen jungen Menschen gleiche Chancen auf soziale Teilhabe, ein gesundes und sicheres Aufwachsen und einen erfolgreichen Bildungsweg zu eröffnen.

Die Arbeits- und Handlungsfelder der Jugendsozialarbeit im DRK sind vielfältig. Dies sind ihre Schwerpunkte:

  • Schulbezogene Jugendsozialarbeit, Schulsozialarbeit im DRK.
  • Arbeitsweltbezogene Jugendsozialarbeit, Jugendberufshilfe im DRK.
  • Aufsuchende Jugendsozialarbeit, Streetwork im DRK.

Schulbezogene Jugendsozialarbeit, Schulsozialarbeit im DRK

Schulbezogene Jugendsozialarbeit vernetzt Jugendhilfe und Schule. Sie übernimmt wichtige Aufgaben bei der Kooperation von Schule, Jugendamt, regionalen Beratungsstellen sowie Kinder- und Jugendpsychiatrie. Die sozialpädagogischen Angebote am Bildungsort der Schule stärken die Persönlichkeit von Kindern und Jugendlichen, fördern soziale Lernprozesse und ermöglichen die Teilhabe von benachteiligten jungen Menschen. 

Arbeitsweltbezogene Jugendsozialarbeit, Jugendberufshilfe im DRK

In der Jugendberufshilfe begleitet das DRK Jugendliche im Rahmen von sozialpädagogischen Projekten und unterstützt sie auf dem Weg ins Erwachsenen- und Erwerbsleben. Niedrigschwellige Angebote öffnen die Arbeits- und Berufswelt und motivieren, qualifizieren und beschäftigen benachteiligte und individuell beeinträchtigte Jugendliche und junge Erwachsene. Angebote der schulbezogenen Jugendsozialarbeit helfen beim Übergang von der Schule zu Ausbildung und Beruf.

Aufsuchende Jugendsozialarbeit, Streetwork im DRK

Mit der aufsuchenden Sozialarbeit berät und begleitet das DRK Jugendliche und junge Erwachsene, die aufgrund ihrer individuellen, familiären und gesellschaftlichen Situation Hilfe und Unterstützung brauchen, zum Beispiel obdachlose Jugendliche.

zum Anfang