Jugendliche-Photocase.jpg

Sie befinden sich hier:

  1. Arbeitsfelder

Hilfen zur Erziehung

Heimerziehung oder andere betreute Wohnform

Mehr als 2.000 Kinder und Jugendliche werden im Rahmen einer Heimerziehung oder einer anderen betreuten Wohnform von rund 1.000 Fachkräften in 70 DRK-Einrichtungen Tag und Nacht begleitet

Ambulante Hilfen zur Erziehung

Daneben bieten 100 Einrichtungen und Angebote der ambulanten Hilfen zur Erziehung die Flexibilität, um den individuellen erzieherischen Bedürfnissen von Kindern und Jugendlichen gerecht zu werden.

Zu den ambulanten Hilfen zur Erziehung gehören

  • die Erziehungsberatung,
  • die Soziale Gruppenarbeit,
  • der Erziehungsbeistand,
  • der Betreuungshelfer,
  • die Sozialpädagogische Familienhilfe und
  • die Erziehung in einer Tagesgruppe.

Durch die ambulanten Hilfen zur Erziehung werden Kinder unterstützt, Familien in Krisensituationen stabilisiert und Eltern bei der Weiterentwicklung ihrer elterlichen Kompetenzen unterstützt.

Mehr Informationen zu Hilfen zur Erziehung im DRK können Sie der Broschüre "Hilfen zur Erziehung" entnehmen. Sie ist auf deutsch, türkisch, arabisch und russisch erschienen.

zum Anfang